12.06.2019 06:31

Ö1 12.6.2019 - 16.40 Sexuelle Gewalt

Kategorie: Erscheinungsformen der Verhaltensauffälligkeit, Erziehungsberechtigte/Institutionen

1. Sexueller Missbrauch - Noa Pothoven hungerte sich zu Tode

Über den Tod von Noa Pothoven wird seit Mitte vergangener Woche in vielen Zeitungen, im Internet und in sozialen Foren berichtet.
Die 17-jährige Niederländerin wurde als Kind sexuell missbraucht und im Alter von 14 Jahren vergewaltigt.
Diese Gewalterfahrungen haben ihre Seele verwüstet. Sie wurde magersüchtig, verletzte sich selbst, beging mehrere Suizidversuche.
Sie war immer wieder in Behandlung - niemand konnte ihr entscheidend helfen.
Im Mai hörte sie zu essen und zu trinken auf und starb am 2. Juni im Haus ihrer Eltern.
In Österreich leben nach Schätzungen unseres Sendungsgastes Prim. Dr. Fritz Riffer etwa 200.000 Frauen, die einen sexuellen Übergriff erlebt haben.
Viele der schwer traumatisierten Opfer werden in der stationären Traumatherapie im psychosomatischen Zentrum Waldviertel Eggenburg behandelt. 
Der Facharzt für Psychiatrie Prim. Dr. Friedrich Riffer und die Psychologin und Psychotherapeutin Mag.a Dipl.Psych.Andrea Schulten berichten, wie sie versuchen, den Gewaltopfern einen Weg zurück ins Leben zu ermöglichen.


PARTNER